Mehr Mehr

You are browsing the archive for splitboarders.ch.

Avatar of patrick

by patrick

Snowpulse ruft ältere Kartuschen zurück

8. Februar 2012 in Produkte

Vorsorglicher Rückruf von älteren Snowpulse-Kartuschen Die Snowpulse Kartuschen der Serie „Inflation System 1.0“ weisen Mängel am Druckmessgerät (Manometer) auf und müssen ausgetauscht werden. Kartuschen aus diesem Winter 11/12 sowie alle Mammut Airbag Produkte sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Am 1. Juli 2011 übernahm die Mammut Sports Group AG den Schweizer Lawinenairbag- Spezialisten Snowpulse AG. In der Zwischenzeit wurden die Produktions- und Qualitätsprozesse analysiert und den Qualitätsstandards von Mammut angepasst. Dabei wurden festgestellt, dass die bisher durch Snowpulse AG getätigten Massnahmen zu diesem Qualitätsproblem nicht den hohen Mammut-Standards genügen.

Die Snowpulse Kartuschen (auch Cylinder genannt) sind mit einem Druckmessgerät, einem Manometer, ausgerüstet. Bei einem Teil der Snowpulse Kartuschen ist nach einer gewissen Zeit ein kritischer Mangel aufgetreten. Bei einigen Kartuschen wurde dieser Manometer im Verlaufe der Zeit undicht, was zu einer Abnahme des Luftdrucks bis hin zu einer vollständigen Entleerung führte, was bedeuten kann, dass der Airbag ungenügend bis gar nicht aufgeblasen wird. Um diese Risiko auszuschliessen, hat sich die Mammut Sports Group AG entschlossen, alle verkauften Snowpulse Kartuschen der ersten Generation (Inflation System 1.0) mit sofortiger Wirkung vom Markt zurückzurufen und auszutauschen.

Auskunft

Die Mammut Sports Group AG hat für den Snowpulse Kartuschen Rückruf einen Helpdesk eingerichtet.

Mailadresse: helpdesk@snowpulse.com

Telefonnummer: +41 62 769 81 82

Weitere Infos unter:

http://www.snowpulse.com/de/recall/